Diese Website nutzt Technologien wie Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, die uns dabei helfen, das Nutzungserlebnis der Website zu verbessern. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, bitten wir Sie hier um Erlaubnis, diese Technologien zu verwenden. Ihre Einwilligung können Sie widerrufen. Hier gelangen Sie zur Datenschutzerklärung.


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen der Website bzw. bestimmter Funktionen und können deshalb nicht deaktiviert werden.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert Sitzungsinformationen wie aktive Logins, Warenkörbe und weitere Einstellungen, um die Funktion der Webseite zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert jene Auswahl an erlaubten Cookies, die hier getroffen wird.
Speicherdauer: 1 Jahr

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für bestimmte Funktionen der Website wesentlich sind. Das Deaktivieren der Cookies kann dazu führen, dass bestimmte Funktionen nicht genutzt werden können.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert die Geräteauflösung, um die optimale Darstellung der Website zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Aktiviert die Teilen- bzw. Like-Funktionalität von Seiten auf Facebook für diese Website. Facebook speichert sogenannte Metadaten zu Ihrem Browser, Betriebssystem sowie Endgerät. Außerdem protokolliert Facebook gewisse Aktionen durch Sie als Nutzer auf dieser Website.
Speicherdauer: unbekannt

Diese Cookies helfen uns, Informationen zur Nutzung der Website zu erfassen. Diese werden anonym erhoben und ermöglichen uns, zu verstehen, wie wir die Website verbessern können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Pinterest
Beschreibung: Speichert einen Zeitpunkt (zum Beispiel den des Webseiten-Aufrufs) und Ihre User-ID falls Sie Pinterst User sind.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Wir nutzen Marketing-Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, um Nutzern personalisierte Werbung bzw. Anzeigen ausspielen zu können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf die Steuerung und Verbesserung der Werbung durch Google Ads und Google DoubleClick.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von Facebook Werbung.
Speicherdauer: bis zu 90 Tage

Anbieter: LinkedIn
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von LinkedIn Werbung.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Wir arbeiten für Eltern

Warum ist Musik lernen für jedes Kind sinnvoll?


Musizieren ist die beste Nahrung für das Gehirn. Jedes Kind kommt mit gewissen musikalischen Fähigkeiten zur Welt und je früher diese gefördert werden, umso besser wirkt sich dies auf ihre Entwicklung aus. Kinder und Jugendliche erwerben beim Musizieren Fähigkeiten, die ihnen in allen Lebenslagen zugutekommen: Fokussierung, Konzentration, Körperbeherrschung, Selbstbewusstsein, emotionale Stabilität usw. Das gemeinsame Musizieren mit Gleichgesinnten erfüllt ihr Bedürfnis nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit, es verbindet sie und hilft ihnen Kontakte zu knüpfen. Selbstverständlich ist das Musiklernen mehr als das bisher genannte. Kulturelle, gesellschaftliche Aspekte und vieles mehr machen Musik zu einem umfassenden Phänomen, das in vielen Bereichen unseres Lebens wirkt.   

Was sollte bedacht werden?


Wichtig ist es, dass ihr Kind „sein“ Instrument findet, oder sich vielleicht auch für das Singen begeistern kann. Kinder spüren intuitiv was gut für sie passt. Daher raten wir Eltern davon ab, das Instrument für ihr Kind auszuwählen. In den Musikschulen gibt es meist auch Möglichkeiten und Veranstaltungen, bei denen interessierte Kinder und Jugendliche alle möglichen Instrumente ausprobieren können und so eine optimale Beratung bekommen.
Auch beim Kauf vom passenden Instrument beraten und helfen die Lehrenden vor Ort.
 

Vorteile – Musikunterricht in der Musikschule


Wir haben in Österreich ein sehr gut ausgebautes Netz an Musikschulen, in denen professionell ausgebildete Pädagog:innen unterrichten.
Am besten gelingt der Einstieg in jungen Jahren mit Angeboten der Elementaren Musikpädagogik, in denen die Musikneulinge die wesentlichen Elemente der Musik – Harmonie, Melodie und Rhythmus – spielerisch und über ihre Sinne erfahren. Anschließend kann dann der Wechsel zu einem Instrument oder Gesangsunterricht erfolgen.
In den öffentlichen Musikschulen steht Ihnen meist ein breites Angebot zur Verfügung. Die Kinder können durch das Besuchen von zusätzlichen Fächern wie Orchester, Chor oder Kammermusik, Bands und Big Bands usw. sehr viel lernen. Vor allem motiviert es sehr mit Gleichgesinnten zu Musizieren und aufzutreten.
Schwerpunkt Eltern
© Franz Gleiss / MKM NÖ

FAQs für Eltern

Musizieren ist die beste Nahrung für das Gehirn. Jedes Kind kommt mit gewissen musikalischen Fähigkeiten zur Welt, und je früher diese gefördert werden, umso besser wirkt sich dies auf ihre Entwicklung aus. Kinder und Jugendliche erwerben beim Musizieren Fähigkeiten, die ihnen in allen Lebenslagen zugutekommen: z.B. Fokussierung, Konzentration, Selbstbewusstsein, usw.
Das gemeinsame Musizieren mit Gleichgesinnten erfüllt ihr Bedürfnis nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit, es verbindet sie und hilft ihnen Kontakte zu knüpfen. Selbstverständlich ist das Musiklernen mehr als das bisher genannte. Kulturelle, gesellschaftliche Aspekte und vieles mehr machen Musik zu einem umfassenden Phänomen, das in vielen Bereichen unseres Lebens wirkt.
Kinder spüren intuitiv was gut für sie passt. Daher raten wir Eltern davon ab, das Instrument für ihr Kind auszuwählen. In den Musikschulen gibt es meist auch Möglichkeiten und Veranstaltungen, bei denen interessierte Kinder und Jugendliche alle möglichen Instrumente ausprobieren können und so eine optimale Beratung bekommen.
Wir haben in Österreich ein sehr gut ausgebautes Netz an Musikschulen, in denen professionell ausgebildete Pädagog:innen unterrichten.
Am besten gelingt der Einstieg in jungen Jahren mit Angeboten der Elementaren Musikpädagogik, in denen die Musikneulinge die wesentlichen Elemente der Musik – Harmonie, Melodie und Rhythmus – spielerisch und über ihre Sinne erfahren. Anschließend kann dann der Wechsel zu einem Instrument oder Gesangsunterricht erfolgen.

NACH OBEN